Book# 42708

Durrer, Hans

Inszenierte Wahrheiten. Essays über Fotografie und Medien.

Verlag   Somedia Buchverlag, Edition Rüegger
Jahr   2016
Einband   OBr.
Medium   Buch
ISBN / ISSN   978-3-7253-0966-5
  @Amazon

 

Text dt. - Bei diesem Buch handelt es sich um einen Nachdruck der Originalausgabe von 2011. - „Die Annahme, dass Medien, wenn sie es denn wirklich wollten (und einige wollen das in der Tat und geben sich auch ent­sprechend Mühe), die Wirklichkeit abzubilden vermöchten, wird zwar allgemein angenommen, ist deswegen jedoch noch lange nicht wahr. Wahr ist, dass die Medien die Wirklichkeit, die in den Medien vorkommt, erst schaffen. Sie tun dies, zuallererst, indem sie auswählen, was sie zeigen wollen und, vor allem, was sie nicht zeigen wollen. Sie definieren Bezugspunkte, stellen Ordnung und Sinn her, geben Kontext vor. Die Realität wird ersetzt durch eine Medienrealität – und diese wird zu einem Selbst­gänger, da sich die Medien vorwiegend daran orientieren, was andere Medien machen. - „... aussergewöhnlich an den Essays ist die Breite, Intensität und das persönliche Engagement des Autors, das stets präsent ist, namentlich dann, wenn Durrer auch seine Befindlichkeit als Publizist einfliessen lässt, der sich mit den Mechanismen, wie Bilder wirken, auseinander setzt. Wer so kenntnisreich argumentiert, schöpft aus einem Fundus, der weit über das fotografische und journalistische Metier hinaus geht.“ (Henri Leuzinger in www.fotointern.ch).“
Photographie Theorie und Kritik 21. Jahrh. 

Other books with similar tags:
Ausstellungskatalog, Linz, Landesgalerie am Oberösterreichischen Landesmuseum, 19.09.-27.10.2002; Salzburg, Fotohof, 18.09.-31.10.2002.
Fotohof Edition; 30. Kataloge des Oberösterreichischen Landesmuseums, Neue Folge; 185.
Societá Italiana di Studi di Fotografia.
Rivista di studi di fotografia. Ed. Tiziana Serena.