Book# 32395

Hiller von Gaertringen, Hans Georg (Hg.)

Das Auge des Dritten Reiches. Walter Frentz - Hitlers Kameramann und Fotograf. Mit Beiträgen von Katrin Blum, Bernd Boll, Ludger Derenthal, Claudia Goschmann, Klaus Hesse, Hans Georg Hiller von Gaertringen, Kay Hoffmann, Klaus A. Lankheit, Karl Stamm, Matthias Struch, Jürgen Trimmborn.

Ort   München, Berlin
Verlag   Deutscher Kunstverlag
Jahr   2006
Einband   geb.
Illustration, Ausstattung   230 Abb., davon 150 farbige Abb.
Medium   Buch

 

Text dt. - Andere Ausgabe: 2. Aufl. 2007. Lizenzausgabe Augsburg: Weltbild Verlag 2009. - Der Kameramann und Fotograf Walter Frentz lebte und arbeitete von 1940 bis 1945 im unmittelbaren Umfeld Hitlers. Dort schuf er zahllose Farbfotos, die hier zum Großteil erstmals veröffentlicht werden. Sie vermitteln eindrucksvoll die erschreckend banale Atmosphäre in Hitlers Hauptquartieren. Namhafte Historiker, Filmwissenschaftler und Fotohistoriker betrachten kritisch einen unbekannten Propagandisten des Dritten Reiches und ordnen sein Schaffen in den Kontext eines verbrecherischen Regimes ein. Das Buch klärt die Entstehungsumstände der Bilder, fragt nach ihren propagandistischen Aspekten und verfolgt die Karriere von Walter Frentz, die er als Kulturfilmer nach 1945 unbehelligt fortsetzen konnte. - Nur Kurztitelaufnahme 07.2007.
39.90 €.
Photographie Photojournalismus 20. Jahrh. Deutschland Farbphotographie Monographie Film Zeitgeschichte Geschichte Derenthal, Ludger Deutschland, Drittes Reich Frentz, Walter - Blum, Katrin Boll, Berrnd Goschmann, Claudia Hesse, Klaus Hoffmann, Kay Lankheit, Klaus A. Stamm, Karl Struch, Matthias Trimmborn, Jürgen 

Other books with similar tags:
Portfolio Bibliothek der Fotografie; 4, hg. von Werner Funk
Verk. Verkehrsschrift.
Ausstellungskatalog, New York, NY, International Center of Photography (ICP), 17.09.-28.11.2004.